NRE: Übernahme Streckeninfrastruktur verschiebt sich

Die zum 13. Dezember 2015 von der DB Netz AG beabsichtigte Abgabe des Betriebs der Streckeninfrastruktur der Strecke Döbeln – Nossen – Meißen an den neuen Betreiber die  Nossen-Riesaer Eisenbahn-Compagnie GmbH (NRE) verschiebt sich aufgrund noch fehlender behördlicher Genehmigungen voraussichtlich auf Februar 2016.

NRE: Pachtvertrag für Strecke Döbeln – Meißen unterzeichnet

Die Nossen-Riesaer Eisenbahn-Compagnie GmbH (NRE) hat den Pachtvertrag mit DB Netz  für den Streckenabschnitt Döbeln Hbf (ausschl. / km 55,63 BC) – Meißen Triebischtal (ausschl. / km 92,82 BC) der Strecke Borsdorf – Coswig unterzeichnet.

Vorbehaltlich der Zustimmung durch die Landesbahnaufsicht in Sachsen wird die NRE die Strecke voraussichtlich ab dem 13.12.2015 betreiben. Ferner beabsichtigt die NRE, die Strecke im Zuge der Übernahme  von Zugmelde- auf Zugleitbetrieb
umzustellen.

Letzter Fahrplanwechsel für die KBS 506?

Von heute an verkehrt die Regionalbahn 110, wenn es nach den Beschlüssen der Verkehrsverbünde Oberelbe und Mittelsachsen geht auf den östlichen Abschnitt der Kursbuchstrecke 506 von Döbeln Hbf über Roßwein und Nossen nach Meißen nur noch ganze 365 Tage.

Es wäre den Menschen in der Region zu wünschen, dass der 12. Dezember 2015 nicht als „Letzter Tag des Reiseverkehres“ in der Geschichte der Strecke eingeht und die sächsische Landesregierung sowie die Lokalpolitiker endlich aufwachen und nach einer Lösung für den Erhalt der Bahn suchen.

Für alle die sich schon einmal ein Bild machen wollen, wie Streckenkarte im Kursbuch ohne den östlichen Abschnitt der Kursbuchstrecke 506 aussieht, dem sei die interaktive Streckenkarte der Deutschen Bahn empfohlen, den hier ist die Eisenbahn bereits jetzt schon Geschichte.

 

Weichenerneuerung im Bahnhof Roßwein

Vom 20. Oktober bis  21. Oktober 2014 wurde die Weiche 3 Im Bahnhof Roßwein erneuert, wodurch die Befahrbarkeit  der drei noch verbliebenen Roßweiner Bahnhofsgleise gewährleistet bleibt.

Die Regionalbahn 110 verkehrte in diesem Zeitraum zwischen Döbeln Hbf und Roßwein im Schienenersatzverkehr.

Bahnübergänge in Nossen werden erneuert

Derzeit erneuert die Deutsche Bahn bis Mitte Oktober 2014 an den im Nossener Stadtgebiet gelegende Bahnübergangen „Am Kronberg“ und „Dresdner Straße“ die Sicherungs- und Gleisanlagen sowie Bahnübergangsbefestigung.

Diese Bauarbeiten, bei denen die beiden alten Wegübergangssicherungsanlagen von der Bauart „WSSB Hs 64b“ durch moderne Lichtzeichenanlage mit Halbschranken ersetzt werden, finden ihm Rahmen des bundesweiten „Blinklichtprogramms“ statt.

Wer also die alten Wegübergangssicherungsanlagen noch einmal dokumentieren will sollte sich beeilen, den die Fundamente für die neue Lichtzeichenanlage wurden schon gesetzt.

(Stand 29.08.2014)

Regionalbahn 110 verkehrt wieder durchgängig

Seit dem 7. Juli 2014 verkehrt die Regionalbahn 110 nach über 20 Monaten erstmals wieder durchgängig zwischen Leipzig Hbf und Meißen.

Gründe für die lange Unterbrechung der zweiten Leipziger-Dresdner-Eisenbahn waren die Streckensperrung zwischen Meißen-Triebischtal und Meißen im Zug der Komplettsanierung und des teilweisen Wiederaufbau des 2. Gleises im Meißner Stadtgebiet, die Sanierung einer Stützmauer zwischen Deutschenbora und Miltitz-Roitzschen bei Munzig  sowie die Bauarbeiten am Kössener Viadukt zwischen Großbothen und Leisnig.

Nutzen Sie daher nun nochmals die Möglichkeit zu einer Fahrt mit der Regionalbahn von Leipzig durch das schöne Mulden- und Triebischtal nach Meißen, den nach dem Willen der Verkehrsverbünde sollen am 12. Dezember 2015 zwischen Döbeln Hbf und Meißen  die letzte Züge rollen.

Weitere Informationen:

Ausflugstipps mit Bahn und Rad von Leipzig durch das Muldental bis Meißen
(mit dem ab 7. Juli 2014 gültigen Fahrplan) als pdf-Datei

Vorläufiges Aus für den SPNV Döbeln – Roßwein – Nossen

Nach einen Bericht von MDR 1 Radio Sachsen hat der Zweckverband Verkehrsverbund Mittelsachsen soeben entschieden, dass der Zugverkehr auf dem Abschnitt Döbeln Hbf – Roßwein – Nossen im Dezember 2015 eingestellt wird. Bereits im November 2013 hatte sich der Z-VVO gegen einen Weiterbetrieb zwischen Nossen und Meißen ausgesprochen.

Somit endet voraussichtlich  am 12. Dezember 2015 der planmäßige Schienenpersonennahverkehr nach fast 147 Jahren zwischen Döbeln, Roßwein, Nossen und Meißen. Damit sind die Städte Roßwein und Nossen sowie angrenzenden Gemeinden vom Eisenbahnverkehr komplett abgeschnitten.

Vor der Versammlung des Verkehrsverbundes hatte die Bürgerinitiative zum Erhalt der Bahnstrecke Nossen-Döbeln die innerhalb von nur einem Monat gesammelten 9.000 Unterschriften übergeben.

Noch ist der letzte Personenzug nicht abgefahren, wir kämpfen weiter für den Erhalt der Bahnanschlüsse der Städte Roßwein und Nossen, damit unsere ländliche Region lebenswert bleibt und eine Zukunft hat!

(weitere Ergänzungen folgen)

Bericht zur Protestfahrt Nossen – Roßwein – Döbeln

aktuell_20140305_01

 Am 5. März 2014 fand, zwei Tage bevor der Zweckverband Verkehrsverbund Mittelsachsen (ZVMS) über die weitere Zukunft des Zugverkehrs auf dem Streckenabschnitt Nossen – Roßwein – Döbeln Hbf.seine Entscheidung trifft, eine Protestfahrt über diesen von der Abbestellung bedrohten Abschnitt statt.

Aufgerufen zu dieser Protestfahrt hatte die Bürgerinitiative „Erhalt der Regionalbahn 110 Döbeln – Roßwein – Nossen – Meißen“ und schätzungweise 200 Fahrgäste waren diesem Aufruf gefolgt. Weiterlesen

Protestfahrt am 5. März 2014 für den Erhalt der Regionalbahn 110

aktuell_20140225_01

Seit 1868 verkehren Züge auf der Strecke Döbeln – Roßwein – Nossen – Meißen. Aber ab 13.12.2015 wird nach dem Willen der Verkehrsverbünde kein Zug mehr die Städte Roßwein und Nossen erreichen.

WIR WOLLEN UNS DAMIT ABER NICHT ABFINDEN!

Daher möchten die Bahnbefürworter am 5. März 2014 eine Protestfahrt in der regulären Regionalbahn von Nossen (Abfahrt 17:17) nach Döbeln Hbf und zurück durchführen

Hiermit rufen wir alle Anwohner, Fahrgäste und Freunde der Eisenbahn auf,  dies durch eine Mitfahrt im Zug bzw. Bahnsteigpräsenz auf den Unterwegsstationen mit zu unterstützen! Verkehrsverbünde sind nur durch Fahrgastzahlen zu überzeugen, deshalb Mitmachen, Mitfahren und Mitbekenntnis für die Bahn bekunden!

Weitere Informationen:
Plakat zur Protestfahrt zum Ausdrucken und Weitersagen

Güterverkehr wieder über Meißen

aktuell_20140108_01

Die Bedienung des Tanklager Rhäsa erfolgt nach Ende der Streckensperrung zwischen Deutschenbora und Miltitz-Roitzschen und  Abschluss der Bauarbeiten im Meißner Stadtgebiet wieder über über Coswig und Meißen durch das Triebischtal.

Die Ganzzüge mit bis zu 24 vierachsigen Kesselwagen verkehren wiederhin mit Lokomotiven der Baureihe 265. Die Übergaben mit den Gaskesselwagen verkehren nunmehr mit Lokomotiven der Baureihe 294.

Aktuelle Fahrzeiten finden Sie im Güterzugkursbuch.