Erster Abschnitt des ESTW „Muldental“ in Betrieb genommen

Am 2. Mai 2010 wurde die erste Ausbaustufe des elektronischen Zentralstellwers „Muldental“ in Betrieb genommen. Der Steuerbereich umfaßt den Streckenabschnitt Naunhof – Großbothen (jeweils ausschließlich) von km 10,5 bis km 21,1 der Strecke Borsdorf – Coswig (b. Dresden).

Die bisherigen besetzten Stellwerke nebst den Signalanlagen in Großbothen (G, Go) und Leisnig (Gn, Gs) wurden aufgelassen. Die Fernsteuerung der dortigen Stellrechner erfolgt aus dem ESTW Geithain.

Im Zeitraum der Umstellung vom 15.07. bis 28.07.2012 wurden sämtliche Reisezüge zwischen Naundorf und Großbothen durch Busse im Schienenersatzverkehr ersetzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.