Strecke Borsdorf – Coswig (BC-Linie)

streckenkarte_bcZeittafel der Strecke Borsdorf – Coswig

1860Am 1. Dezember erfolgt die Anbindung von Cölln bei Meißen an die Leipzig-Dresdner-Eisenbahn aus Richtung Coswig.
1866Der Leipzig-Dresdner Eisenbahn-Compagnie (LDE) wird am 16. Januar durch den Sächsischen Landtag die Konzession zum Bau der ""zweiten"" Leipziger-Dresdner Eisenbahn erteilt"
1866Am 14. Mai erfolgt die Inbetriebnahme des ersten Abschnittes von Borsdorf bis Grimma.
1867Der Abschnitt von Grimma nach Leisnig wird am 27. Oktober eröffnet.
1868Am 2. Juni erfolgt die Eröffnung des Abschnittes von Leisnig von Döbeln. Der Abschnitt von Döbeln nach Nossen wird schließlich am 25. Oktober eingeweihnt. Am 22. Dezember erfolgt die feierliche Eröffnung der Strecke von Nossen nach Meißen und somit Fertigstellung der Gesamtstrecke Borsdorf - Coswig (BC-Linie)
1876Zum 1. Juli wird die Leipzig-Dresdner Eisenbahn-Compagnie (LDE) verstaatlicht.
1898 - 1909Erfolgt der zweigleisige Ausbau der Streckenabschnitte Borsdorf - Großbothen und Döbeln - Coswig. Mit den zweigleisigen Ausbau zwischen Großbothen und Döbeln wird begonnen, jedoch verhinderte der Zweite Weltkrieg die Fertigstellung.
1946Im Rahmen der Reparationsleistungen für die Sowjetunion wird das zweite Gleis wie bei allen anderen Bahnstrecken in der sowjetischen Besatzungszone demontiert.
1970Am 18. Dezember erfolgt die Eröffnung des elektischen Zugverkehres zwischen Coswig und Meißen-Triebischtal. Die Zweigleisigkeit zwischen Meißen und Coswig wird bis Dezember 1981 wiederhergestellt.
1989Der elektische Zugverkehr auf dem Abschnitt zwischen Borsdorf und Beucha wird zum 30. September 1989 aufgenommen.