EEP-Anlagenprojekt „Nossen“ gestartet

Für die Eisenbahnsimulation Eisenbahn Exe Professional (EEP) entsteht der Bahnhof Nossen sowie einige markante Streckenabschnitte im Zeitraum um 1970. Zu dieser Zeit konnte Regel- und Schmalspurbahn noch nebeneinander erlebt werden.

Die Modellkonstruktionen der Hochbauten, wie dem Empfangsgebäude, der beiden Stellwerke und des Bahnbetriebswerkes sowie die zu dieser Zeit anzutreffenden Dampflokomotiven der Baureihen 35.10 und 50 entstehen durch Herrn Stefan Gothe.

Die großen Eisenbahnbrücken über die Freiberger Mulde am Dechantsberg und am Nossener Freibad, erbaut Herr Achim Fricke. Für den eigentliche Aufbau der virtuellen Modellbahnanlage zeichnet sich Herr Andreas Großkopf verantwortlich.

Weitere Informationen: Konstruktion virtueller Eisenbahnwelten von Andreas Großkopf 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.