Vor 20 Jahren: Letzter Tag des Reiseverkehrs Riesa – Nossen

Heute vor 20 Jahren verkehrten die letzten Reisezüge auf der zwischen 1887 und 1880 eröffneten Bahnstrecke Riesa – Lommatzsch – Nossen. Nach langen Kampf der Bevölkerung um den Erhalt Ihrer Eisenbahn verabschiedet sich selbige nach über 120 Jahren aus der Lommatzscher Pflege. Weiterlesen

Schienentrabi-Saisonauftakt 2018

Am 5. und 6. Mai wurde durch den Förderverein Eisenbahn in der Lommatzscher Pflege e.V. die diesjährige Schienentrabi- Saison zwischen  Lommatzsch und Ziegenhain (Sachs.) eröffnet.

Das schöne Wetter lockte und so nutzten viele Besucher die Möglichkeit bei strahlenden Sonnenschein die Lommatzscher Pflege auf dem Schienenweg zu erkunden. Weiterlesen

„Bunte“ Überführungsfahrt Nossen – Leipzig

Das der Schienenverkehr in Nossen seit der Übernahme des Kesselzugverkehrs durch die orange-grau lackierten Maschinen von Hector Rail bunter geworden ist steht ohne Zweifel fest.

Am 17. April konnte Marco Heyde diese Überführungsfahrt von Nossen über Döbeln nach Leipzig bestehend aus 217 012 der Pfalzbahn, 295 096 (MaK 1000769/1978) von Raphael Hofmann Güterverkehr, 162 002  (ex DB 151 070) von Hector Rail und
03 2155-4 der WFL nebst Reisezugwagenpark bildlich festhalten.

[NRE] reaktiviert Strecke nach Ziegenhain

Die Nossen-Riesaer Eisenbahn-Compagnie GmbH (NRE) hat am 10. Januar 2018 die Genehmigung zur Aufnahme des Betriebs auf dem Streckenabschnitt Starbach – Oberstößwitz – Ziegenhain der Bahnstrecke Riesa – Nossen erhalten.

Damit sind nun insgesamt 7,4 Kilometer Eisenbahnstrecke vom Anschluss Rhäsa in Richtung Riesa reaktiviert.

Neuer Bildband erschienen

Eisenbahnerinnerungen & Eisenbahnrelikte
Eine nachdenkliche Reise durch Mitteldeutschland

heißt das neu erschiene Bildband aus dem Hause Wunderwald Bahnbücher.

Die Bildautoren Reinhard Tschöp, Ralph Lüderitz, Thomas Biallas und Peter Wunderwald porträtieren in dem 220 Seiten starken Bildband exemplarisch 15 ausgewählten Nebenstrecken in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. Der Schwerpunkt liegt bei der Muldentalbahn Wurzen – Großbothen – Rochlitz – Glauchau. Weiterlesen

Starbacher Ölsaat für die Riesaer Ölmühle

Ein „Getreidezug“, welcher in Starbach bei Firma  Andreas Horsch Agrokorn e.K. an der Strecke Riesa – Nossen beladen wird, ist seit gut 2,5 Jahren nicht mehr so ungewöhnlich. Der „Getreidezug“ am 13. Februar 2017 hatte jedoch einige Besonderheiten zu bieten. Weiterlesen

Drasinenbahnprojekt Lommatzsch – Starbach gescheitert

Seit über 8 Jahren versucht die Erlebnisbahn GmbH aus Zossen auf dem derzeit stillgelegten Streckenabschnitt Lommatzsch – Starbach der Bahnstrecke Riesa – Nossen einen Drasinenverkehr einzurichten. Nur einmal lies der Förderverein Eisenbahn in der Lommatzscher Pflege  e. V. (FELP e.V.) anlässlich des Lummscher Krautmarktes 2015 eine Fahrraddraisine über die Gleise des Bahnhof Lommatzsch pendeln ansonsten wurde der Eröffnungstermin von Jahr zu Jahr verschoben . Nun wird das Projekt von der Erlebnisbahn aus Zossen endgültig beerdigt. Weiterlesen

Buch „Schmalspurbahn Meißen-Triebischtal – Lommatzsch“ erschienen

Alle Freunde der sächsischen Schmalspurbahnen können sich pünktlich zur Weihnachtszeit über das neue Buch

Die Schmalspurbahn Meißen-Triebischtal – Lommatzsch

aus dem Hause Wunderwald Bahnbücher freuen.

Die Schmalspurbahn Meißen-Triebischtal – Lommatzsch wurde 1909 als Teil der Bahnlinie Wilsdruff – Gärtitz (WG) eröffnet und diente vorrangig neben Transport landwirtschaftlicher Erzeugnisse  wie Zuckerrüben und der Abfuhr des Löthainer Kaolins. Eine Besonderheit befand sich mit dem imposante Robschützer Viadukt zwischen Garsebach und Löthain. Es war mit 206,95 m die längste Schmalspurbahnbrücke Sachsens und zugleich Schauplatz zweier schwerer Bahnunglücke. Die Einstellung der Schmalspurbahn erfolgte in zwei Etappen, wobei der Tonerdetransport der Reststrecke Löthain – Lommatzsch das Überleben bis Oktober 1972 sicherte. Weiterlesen

[NRE] Gleisbauarbeiten

Die Nossen-Riesaer Eisenbahn-Companie GmbH (NRE) führt am zurückliegenden Wochenende vom 9. – 13. November 2016 auf der Strecke Nossen – Meißen umfangreiche Gleisbauarbeiten durch.

Im Bereich des Nossener Bahnhof wurde die Einfahrt aus Richtung Lommatzsch und die Gleise 4 und 5 mit Hilfe einer Stopfmaschine durchgearbeitet. Ferner fanden im Bahnhof Deutschenbora und zwischen Militz-Roitzschen und Meißen-Triebischtal Instandsetzungsarbeiten statt.