Veranstaltungen 2018

Die Eisenbahnvereine in Nossen und Umgebung haben zwischenzeitlich die Planungen zu Veranstaltungsterminen und Sonderfahrten für das aktuelle Jahr weitestgehend abgeschlossen. Die Vereine freuen sich schon jetzt auf zahlreiche Besucher und Fahrgäste bei den geplanten Sonderfahrten.

Die bislang bekannten Veranstaltungen und Sonderfahrten habe ich wie gewohnt unter Aktuelles / Veranstaltungen eingepflegt. Als besonderen Service biete ich die einzelne Jahresprograme als pdf-Dokumente zum Herunterladen an:

Weiterlesen

Adventssonderfahrten 2017

Am zweiten Adventswochenende lud die IG Dampflok Nossen zu Ihren beiden  Adventssonderfahrten ein. Am 2. Dezember bespannte 52 8131 der WFL sowie die vereinseigene 110 101 einen Sonderzug nach Cranzahl ins Erzgebirge zur Fichtelbergbahn. Am darauffolgenden 2. Adventsonntag waren die Feengrotten in Saalfeld/Saale das Ziel der Sonderfahrt. Weiterlesen

[NRE] Plandampf Nossen – Bischofswerda

Am 30. Oktober 2017 fand aufgrund des Ausfalls mehrerer Dieselloks ein kurzfristig organisierter Plandampf auf dem Netz der Nossen-Riesaer-Eisenbahn-Compagnie statt.

Die Güterzugdampflokomotive 50 3648 aus Chemnitz-Hilbersdorf beförderte einen aus 18 Tadgs-Getreidewagen bestehenden Güterzug von Nossen über Meißen und Dresden-Friedrichstadt nach Bischofswerda zur Beladung.

Eine Bildergalerie zu dieser einmaligen Aktion ist auf der Seite der NRE zu finden.

[SDG] 99 1747-7 verlässt das Bw Nossen

Heute verließ 99 1747-7 (Schwartzkopff 9536/1929) das Hochgleis im Nossener Lokschuppen um in der Lokwerkstatt Oberwiesenthal (LWO) der Sächsischen Dampfbahngesellschaft (SDG) für eine eventuelle Hauptuntersuchung befundet zu werden.

Als Ersatz für den Fahrzeugabgang erhielt die IG Dampflok von der SDG als Dauerleihgabe den zuletzt in Radebeul Ost abgestellten Einheitspersonenwagen 970-564 KB (Zwickau/1925).

Zusammen mit 99 1778-2 (LKM 32017/1953) und dem Schmalspurbahntransportwagen 40 50 973 5510-2 erinnert das Fahrzeug an die Schmalspurbahnzeit in Nossen.

Neuer Bildband erschienen

Eisenbahnerinnerungen & Eisenbahnrelikte
Eine nachdenkliche Reise durch Mitteldeutschland

heißt das neu erschiene Bildband aus dem Hause Wunderwald Bahnbücher.

Die Bildautoren Reinhard Tschöp, Ralph Lüderitz, Thomas Biallas und Peter Wunderwald porträtieren in dem 220 Seiten starken Bildband exemplarisch 15 ausgewählten Nebenstrecken in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. Der Schwerpunkt liegt bei der Muldentalbahn Wurzen – Großbothen – Rochlitz – Glauchau. Weiterlesen

Vor 25 Jahren: Letzte Fahrt der 35 1113-6

Heute vor 25 Jahren war die Traditionslokomotive 35 1113-6 (LKM 123113/1959) vor Ablauf Ihrer Kesselfrist am 17. März 1992 letztmalig im Einsatz. Dabei bespannte sie wie in alten Zeiten nochmal zwei Personenzugpaare zwischen Nossen, Lommatzsch und Riesa.

Seitdem steht die letztgebaute Personenzugdampflok der Deutschen Reichsbahn, welche fast ihr gesamten Lokomotivleben in Nossen verbracht hatte, abgestellt im Nossener Lokschuppen und wird von den Mitgliedern der IG Dampflok Nossen e.V. liebevoll gepflegt.

Starbacher Ölsaat für die Riesaer Ölmühle

Ein „Getreidezug“, welcher in Starbach bei Firma  Andreas Horsch Agrokorn e.K. an der Strecke Riesa – Nossen beladen wird, ist seit gut 2,5 Jahren nicht mehr so ungewöhnlich. Der „Getreidezug“ am 13. Februar 2017 hatte jedoch einige Besonderheiten zu bieten. Weiterlesen

Drasinenbahnprojekt Lommatzsch – Starbach gescheitert

Seit über 8 Jahren versucht die Erlebnisbahn GmbH aus Zossen auf dem derzeit stillgelegten Streckenabschnitt Lommatzsch – Starbach der Bahnstrecke Riesa – Nossen einen Drasinenverkehr einzurichten. Nur einmal lies der Förderverein Eisenbahn in der Lommatzscher Pflege  e. V. (FELP e.V.) anlässlich des Lummscher Krautmarktes 2015 eine Fahrraddraisine über die Gleise des Bahnhof Lommatzsch pendeln ansonsten wurde der Eröffnungstermin von Jahr zu Jahr verschoben . Nun wird das Projekt von der Erlebnisbahn aus Zossen endgültig beerdigt. Weiterlesen

Buch „Schmalspurbahn Meißen-Triebischtal – Lommatzsch“ erschienen

Alle Freunde der sächsischen Schmalspurbahnen können sich pünktlich zur Weihnachtszeit über das neue Buch

Die Schmalspurbahn Meißen-Triebischtal – Lommatzsch

aus dem Hause Wunderwald Bahnbücher freuen.

Die Schmalspurbahn Meißen-Triebischtal – Lommatzsch wurde 1909 als Teil der Bahnlinie Wilsdruff – Gärtitz (WG) eröffnet und diente vorrangig neben Transport landwirtschaftlicher Erzeugnisse  wie Zuckerrüben und der Abfuhr des Löthainer Kaolins. Eine Besonderheit befand sich mit dem imposante Robschützer Viadukt zwischen Garsebach und Löthain. Es war mit 206,95 m die längste Schmalspurbahnbrücke Sachsens und zugleich Schauplatz zweier schwerer Bahnunglücke. Die Einstellung der Schmalspurbahn erfolgte in zwei Etappen, wobei der Tonerdetransport der Reststrecke Löthain – Lommatzsch das Überleben bis Oktober 1972 sicherte. Weiterlesen

[NRE] Gleisbauarbeiten

Die Nossen-Riesaer Eisenbahn-Companie GmbH (NRE) führt am zurückliegenden Wochenende vom 9. – 13. November 2016 auf der Strecke Nossen – Meißen umfangreiche Gleisbauarbeiten durch.

Im Bereich des Nossener Bahnhof wurde die Einfahrt aus Richtung Lommatzsch und die Gleise 4 und 5 mit Hilfe einer Stopfmaschine durchgearbeitet. Ferner fanden im Bahnhof Deutschenbora und zwischen Militz-Roitzschen und Meißen-Triebischtal Instandsetzungsarbeiten statt.