Abnahme der Anschlussbahn nach Starbach bei Nossen

Am 30. Juni 2014 wurde der Abschnitt Awanst. Rhäsa Werksbahnhof (km 29,780 RN)  bis zum ehem. Hp Starbach (km 27,150 RN) der seit Sommer 2002 nicht mehr befahrenen und  2007 formell stillgelegten Strecke 6313 Riesa – Awanst. Rhäsa Werksbahnhof (- Nossen) durch den LfB Dr. Steffen Henkel als Anschlussbahn abgenommen und steht somit dem Güter- und ggf. einem Personensonderverkehr wieder zur Verfügung.

Vorangegangen waren umfangreiche Arbeiten durch die Nossen-Riesaer-Eisenbahn-Compagnie GmbH (NRE) auf diesem 2,6 km langen Abschnitt. So wurde der Streckenabschnitt, welche das letzte Mal im Frühjahr 2002 befahren wurde, komplett von Bäumen und Wildwuchs befreit, ein Dammrutsch in Höhe der ehem Awanst. REWE beseitigt, 250 Schwellen gewechselt und 50 Tonnen neuer Schotter eingebracht.

Es ist der Nossen-Riesaer-Eisenbahn-Compagnie zu wünschen, dass ihre unermüdliche Ersatz zur Reaktivierung der Strecke Riesa – Nossen durch einen regelmäßigen Güterverkehr auf der Anschlussbahn nach Starbach belohnt wird

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.