Streckenjubiläum 140 Jahre Zellwaldbahn

aktuell_20130715_01Heute vor 140 Jahre, am 15. Juli 1873, wurde der Streckenabschnitt Nossen – Großvoigtsberg – Freiberg, der künftigen Verbindung nach Moldau, feierlich eröffnet.

Aus diesem Anlass feiert der Förderverein Zellwaldbahn e.V. gemeinsam mit der IG Dampflok Nossen e.V. am kommenden Wochenende das Streckenjubiläum, der auch als Zellwaldbahn bekannten Strecke, mit einem Fest.

Auf dem Gelände des ehem. Bahnbetriebswerk Nossen wird es eine Fahrzeug-  und  Modellbahnausstellung geben.  Der Museumsbahnhof Großvoigtsberg läd zu einen großen Kinderfest ein. Für das leibliche Wohl ist an beiden Veranstaltungsorten bestens gesorgt

Die Jubiläumstrecke wird an beiden Tagen von je zwei Sonderzüge unter die Räder genommen. Ein Höhepunkt wird dabei am Samstag ein erstmals verkehrender GmP (Güterzug mit Personenbeförderung) sein, der von einer Dampflok befördert wird.

Die anderen Sonderzüge werden mit dem Doppelstocktriebwagen „Alma“ verkehren. Ein solches Fahrzeug war bislang noch nie in der Region unterwegs und ermöglicht einen völlig neuen Blickwinkel auf die Zellwaldbahn.

Plakat zum Streckenjubiläum 140 Jahre Zellwaldbahn als pdf-Datei